deutsch | italiano | english
15. Oktober 2017

Früh übt sich

Wie heisst es so schön … “Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr” … in Stilfs gibt es ganz Wichtiges zum Lernen: den Umgang mit großen Tieren. Da kann man nur bewundernd daneben stehen.

3. September 2017

Adieu

Diese Woche haben wir Bernhard, Siegis Cousin, für immer verloren. All die Jahre hat er uns begleitet und geholfen. Mit ihm fühlte sich jeder wohl, die Gäste, die zu uns kamen und wir. Vormittags einen schnellen Espresso mit Traude, mit Siegi in den Kräutergarten, Tagesereignisse besprechen bei einem kleinen Bier, einfach in der Sonne sitzen und es nehmen, wie es kommt, …. leider vorbei. Unersetzlich.

28. August 2017

Reifezeit

Noch steht unser Kräutergarten in voller Blüte. Malven, Ringelblumen, Eibisch, Nachtkerzen und Vieles mehr wird täglich gepflückt. Jetzt sind auch schon die Zwetschken reif und damit ist der Herbst zum Greifen nah.

12. August 2017

Conclusio

Urlaub in Stilfs. Zwei Wochen. Yvonne von Langsdorff, Hosendesignerin aus Berlin, hat die Zeit in Öl festgehalten.

25. Juli 2017

Ausflug in die Berge

Nebo & Socke aus Deutschland waren auf Besuch in Stilfs. Die Höhenluft hat ihnen gut getan. Siegis Wiesen und auch die der Nachbarn mundeten ganz vorzüglich. Leider waren die Knie der Pferdehalterin Andrea nicht so ganz bergtauglich und es wurde nur ein Kurzbesuch.

10. Juli 2017

Orchideenblüte

Wie jedes Jahr, hat Siegi mit den Kräuterwanderungen im Nationalpark Stilfserjoch bereits Anfang Juni begonnen. Jeden Donnerstag um 9.00h geht's los. Am nächsten Donnerstag wieder zur Furkelhütte, weiter auf die Prader Alm und wieder zurück. Auf den Bergwiesen sind gerade die schönsten und zartesten Blüten zu finden, darunter viele einheimische Orchideen. Einfach melden beim Tourismusverein Prad (Tel. 0473/616034) und mitgehen.

Foto: Geflecktes Knabenkraut oder Dactylorhiza maculata

28.Juni 2017

Überraschung

Auf der Suche nach kulinarischer Sommerlektüre ist Traude auf meine gute Landküche gestoßen. Im Heft findet sie einen großen Artikel über die Stilfser Bergkräuter und den Tee-Salon in Glurns … und jede Menge sommerlicher Rezepte. Schöne Überraschung!

>> download [1,25 MBytes]
17. Mai 2017

Unser Kräuterjahr

Heuer hat das Wetter wieder einmal mit uns gespielt. Im März war es bereits schön warm und es begann zu spriessen. Dann kam der Schnee, der im Winter gefehlt hat. Wir sind ganz froh drüber, die Böden waren sehr trocken. Jetzt geht alles seinen Gang. Es ist Mai, der Boden vorgewärmt und wird sind beim Pflücken. Viele Kräuter für die Küche (wilder Lauch, Knoblauchrauke, Schafgarbe, Löwenzahn), aber auch die zarten Erdbeer- und Birkenblätter für unsere Teemischungen können wir schon ernten.

15. April 2017

60

Das Lebensalter schreitet voran und macht auch vor Siegi nicht halt. Jetzt ist er 60, auf dem Papier, wie er meint… das wahre Alter wäre ein anderes. Pläne, Projekte und Arbeit ohne Ende.
Tanti Augri!

7. März 2017

Auszeit in Stilfs

Das Haus 59 wurde von Karin Dalla Torre & Thomas Pichler umsichtig renoviert. Es kann als Ferienhaus gemietet werden. Mitten im Dorf, mit viel Atmosphäre. Es strahlt Schlichtheit und einfache Schönheit aus.
Alles da, was man braucht und nichts zu viel.

mehr unter:
Haus 59

19. Jänner 2017

Von der Alm auf den Teller

Im Mai 2016 war ein Kamera-Team von Servus-TV bei uns. Dreharbeiten in Stilfs, auf der Stilfser Alm und in Glurns im Tee-Salon. Siegi sammelte Kräuter und brachte sie in den Tee-Salon. Traude hat gekocht. Der Frauenchor Vinschgadina (die Mitglieder kommen aus dem Engadina und aus dem Vinschgau) gaben ein Konzert. Es war aufregend und jetzt sind wir auf das Ergebnis gespannt. Sendetermin: 22. Jänner, 20.15h, Servus-TV

16. Dezember 2016

Super-Mond

Es wird wohl an Stilfs liegen, dass wir alle paar Monate einen riesenhaften Super-Mond, zum Greifen nah, vor uns haben.

25. November 2016

Päckchen

Weihnachten naht. Wir wissen, dass es kurz vor dem Fest immer knapp wird … Post und Speditionen laufen auf Hochtouren und dann bleibt doch irgendetwas auf der Strecke. Wir sind emsig dabei, alle Bestellungen so schnell wie möglich zu erledigen. Viel Arbeit, aber wenn die Päckchen abgeholt werden und auf Reisen gehen, freuen wir uns.

15. September 2016

Umstellung

Wir sind in einem Umstellungsprozess. Es ist bald ein Jahr her, dass Traude den Tee-Salon in Glurns betreibt. Siegi bearbeitet den Kräutergarten in Stilfs. Wir helfen uns natürlich und machen Vieles gemeinsam, wo es geht und wie es die Zeit erlaubt. Beim Glurnser Palabirnenmarkt unter den Lauben waren wir wieder gemeinsam an der Arbeit. Es war ein schöner Markt, sonnig, bunt und der Auftakt der Glurnser Palabirnenwoche. Im Tee-Salon gab's Palabirnenkuchen und Palabirnennocken … wir hoffen auf einen schönen Herbst.

fotocredit: Hans Wetzelsdorfer

27. Juli 2016

Botanische Wanderungen

Donnerstags ist Siegi im Nationalpark Stilfserjoch unterwegs. Für den Nationalpark führt er Interessierte in die heimische Pflanzenwelt ein. Er lernt dabei auch sehr viel. Mittlerweile verfügt er über ein großes Repertoire an zu bestimmenden Pflanzen auf Deutsch und Italienisch. Kennt er eine Pflanze mal nicht, greift er zur “Flora Helvetica”, dem wohl umfassendsten Bestimmungsbuch für diese Region. Angewandtes lebenslanges Lernen.
Anmeldungen beim Tourismusverein Prad unter Tel. 0473/616034

Nationalpark Stilfserjoch

21. Juni 2016

Schwere Zeiten

Jedes Jahr um diese Zeit wird es sehr schwierig für uns. Die bunten Blüten des Vorjahres sind zu Ende und wir warten drauf, dass die neue Blütenernte beginnt. Der Regen in den letzten Wochen hat uns zwar auch das Pflücken der Wildkräuter erschwert … aber, wie heißt es so schön “Alles im grünen Bereich”: die Pflanzen wachsen ungestüm, jetzt fehlen noch die Sonnenstunden damit wir das Lager wieder voll kriegen.

18. Mai 2016

Alle Jahre wieder

Das Kräuterjahr hat begonnen … wie so oft in den letzten Jahren mit Kälte und Nässe. Siegi ist jetzt dabei, zu säen und vorgezogene Pflänzchen zu setzen. Die Kamillen setzen schon zur Blüte an. Jetzt haben wir auch noch die nötige Ausdauer dafür.

28. April 2016

April, April!

Von Stilfs kommend wurden wir im Tal von wunderschönen gefrorenen Apfelblüten überrascht. Die nächtliche Frostberegnung soll die Blüten und damit die Früchte schützen. Schön zum Anschauen und hoffentlich hilfreich.

16. April 2016

Blütenmeer

Erstmals erleben wir die Palabirnbaumblüte in Glurns. Die Bäume sind riesengroß und übersät mit wunderschönen weißen Birnenblüten. Sind die Früchte schon schwer zu ernten, wegen der Größe der Bäume, ist es mit den Blüten noch schwieriger … sie haben einen ganz eigenen Duft und wir denken schon an eine neue Kräuterteemischung. Eine Ernte bei den momentanen Windverhältnissen stellt uns jedoch vor eine ziemliche Herausforderung.

1. März 2016

Angenehm & nützlich

Besuch bei Helga und Thomas Unterhofer auf ihrem Weingut in Kaltern. Die Weine führen wir im Tee-Salon und jetzt ist endlich Gelegenheit, das Weingut zu besichtigen. Ein schöner Tag … wir kommen aus dem verschneiten Stilfs in eine beginnende Frühlingslandschaft. Auf der Sonnenterrasse, mit Blick über die Weingärten, kosten wir Sauvignon Blanc, Chardonnay und Vernatsch. Ein Genuß. Zuguterletzt gestehen wir, dass wir auch einen eigenen Wein gekeltert haben, Nero, Selektion, Jahrgang 2014. Fachsimpeln. Beim Gegenbesuch werden wir eine unserer Flaschen öffnen.

Weingut Unterhofer

25. Februar 2016

Neues Blatt

Seit es die Stilfser Bergkräuter gibt, verwenden wir als Visitenkarten Ansichtskarten von unseren Kräutern und Blüten. Wir durften viele schöne Fotos von uns bekannten Fotografinnen und Fotografen verwenden. Gerade erst kam eine neue Karte mit einem Sujet von Armin Furlan aus der Druckerei: ein Brennesselblatt, kunstvoll festgehalten. Wir können das neue Kräuterjahr schon kaum mehr erwarten!

10. Februar 2016

Wir Südtiroler Kräuteranbauer

Wir Südtiroler Kräuteranbauerinnen und Kräuteranbauer sind über das ganze Land verstreut.
Im Ahrntal, in St. Johann, haben wir Dora Leiter und ihren Mann auf dem Getzlechenhof besucht. Von den Kräuterfeldern war nicht viel zu sehen. Sie lagen unter einer dicken Schneedecke. Im Hofladen konnten wir uns von der unglaublichen Vielfalt an Produkten aus und mit Kräutern überzeugen. Am Getzlechenhof werden neben Kräutertee, Kissen und Salben auch Hydrolate hergestellt. Die fein duftende Rosen-Seife wird damit parfümiert. Bei einer Kanne Kräutertee haben wir das vergangene Kräuterjahr Revue passieren lassen.

Getzlechenhof
Südtiroler Kräuteranbauerinnen & Kräuteranbauer

2. Februar 2016

Wetterkapriolen

Der Winter war bis jetzt eher zögerlich. Bis November ziemlich warm, mit wenig Schnee und kaum Regen. Mittlerweile treiben die Tulpen und andere Frühblüher aus.Unser Wunsch ans Universum: kalt und nass. Derweilen nehmen wir es wie es kommt… und hoffen auf gutes Wetter für unsere Kräuter.

1. Jänner 2016

2016

Wir wünschen Ihnen das beste und wunderbarste Jahr, das man sich nur vorstellen kann: eben ein glückseliges Neues Jahr, wie die Stilzer [vulgo für Stilfser und Stilfserinnen] sagen ….

9. Dezember 2015

Hört ihr Leute ...

Gestern kurz vor 9h abends kam der Glurnser Nachtwächter in unseren Tee-Salon.Er verkündete das Ende des Adventmarkts “… hört ihr Leute lasst euch sagen, die Uhr hat 9 geschlagen …”. Es waren drei turbulente Tage. Viele Leute haben uns besucht, Kräutertee getrunken, sich aufgewärmt und entschleunigt. Wir freuen uns, dass wir es gut geschafft haben und machen jetzt zwei Tage Pause.
Am 11. Dezember ist wieder geöffnet.

2. Dezember 2015

Alles neu

Seit 30. Oktober haben wir Küche und Wohnzimmer in Glurns und das Schlafzimmer in Stilfs. Eine Umstellung. Noch läuft für uns nicht alles ganz rund. Montag haben wir geschlossen und besorgen nun die Dinge, die wir noch für unseren laufenden Betrieb brauchen. Bei den Öffnungszeiten sind wir in einer Versuchsphase und die Speisekarte wird gerade von den geschätzten Gästen ausgetestet. Mal sehen, wohin die Reise geht …

1. November 2015

Aufgesperrt

So. Jetzt ist wieder was passiert. Wir haben unseren Tee-Salon in Glurns aufgesperrt. Heute ist bereits Tag 3 unseres Geschäfts mit Bistro. Für uns ist alles neu. Wir freuen uns, über die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Glurns, dem Architekten Jürgen Wallnhöfer, den Handwerkern und darauf, dass viele Glurnserinnen und Glurnser kommen. Wir sind täglich, außer Montag, in der Laubengasse 11 und das von 10.00-18.00h.

20. Oktober 2015

Hochschaubahn

Wir sind eine bio-zertifizierte Kräutermanufaktor. Das bedeutet, dass unser Betrieb alljährlich überprüft wird. Es werden Proben von unseren Kräutern gezogen und analysiert. Vor zwei Wochen erhielten wir ein niederschmetterndes Ergebnis. Es wurden Rückstände eines Mittels gegen Apfelschorf gefunden. Plötzlich mussten wir uns fragen, ob eine biologische Produktion an unserem Standort in Stilfs, fernab von Apfelplantagen, überhaupt möglich ist. Viele Telefonate, Betriebs-Stillstand, erneute Proben und letzendlich Analysen, die keine Rückstände aufweisen. Wir atmen auf und freuen uns auf die Eröffnung des Tee-Salons in Glurns.

11. Oktober 2015

Veränderung

Traude erhielt Besuch von Alexandra Graf,
Journalistin bei “Welt der Frau”, einer
Österreichischen Frauenzeitung mit langer Tradition.
Es geht um “Veränderung”. Gerade der richtige Zeitpunkt. Die nächste Veränderung steht ja schon an: unser Tee-Salon in Glurns.
Wir sind bereits beim Einrichten der schönen Gewölbe.
Ende Oktober geht es los, in der Laubengasse 11.

Welt der Frau/Interview
Welt der Frau

Foto: Angelika Schwarz

10. September 2015

Ernte

Die Kräuterernte und Vorbereitungen für den neuen Tee-Salon in Glurns nehmen uns voll in Anspruch. Viel zu tun, aber das ist ja eh normal. Da ist es ja direkt ein Glück, dass unsere Trauben an der Hauswand heuer nicht wachsen wollen. Vermutlich wegen der Rekordernte von 2014 (53 Kilo!). Noch haben wir einige Flaschen auf Lager. Zu besonderen Ereignissen, Besuchen und bei vorgerückter Stunde köpfen wir das eine oder Fläschchen… gut, dass die Ernte unserer Freunde im Burgenland, Bertl & Werner Rauchbauer, vielversprechender ist. Ihre Weine mögen wir sehr und neuerdings sind sie auch ganz einfach im Internet zu bestellen.

Weingut Rauchbauer

20. August 2015

ORF im Kräutergarten

Überraschender Besuch aus Wien bei uns im Kräutergarten. Verena Pawel, Redakteurin von “Heute Leben” einer Nachmittagsendung in ORF 2 ist auf Südtirol-Tour. Sie hat auch bei uns vorbeigeschaut, mit Übertragungswagen. Aufnahme im Krätergarten, Tee-Salon und im Stadl, Schnitt am Kirchenplatz und dann wurde auch schon gesendet (19.8., 17.30h). Wir haben ein paar Tage mit Regen hinter uns, die Blüten und Kräuter waren wunderschön und üppig. Stilfs at its best!

Heute Leben

2. August 2015

Fortschritte

Die Arbeiten in unserem Tee-Salon in Glurns, in der Laubengasse 11, schreiten voran. Wir haben unsere Freundinnen und Freunde aus Wien, Berlin, Marbach, Prottes und Kaiserslautern zu einer Baustellen-Besichtigung mit anschließendem Umtrunk eingeladen. Carla & Paavo aus Berlin übernahmen das Catering (beim Fototermin fehlte Carla, sie war beim Servieren). Alle waren angetan von dem Flair der Laubengasse und dem speziellen Ambiente. Wir freuen uns über die guten Wünsche und darauf, loslegen zu können. Spätestens im Oktober wird es so weit sein.

28. Juli 2015

Siegi spinnt

Zugegeben, es gab Viele in Stilfs, die Siegi für völlig verrückt hielten, als er vor 10 Jahren mit dem Anbau von Kräutern begann. Stilfs ist ein Dorf, wo die Leute weggehen, weil es keine Arbeit gibt. Er wollte hier im Dorf leben und arbeiten. Bis jetzt hat er es nicht bereut. Wie viele ihn nach wie vor für einen Spinner halten, ist schwer zu sagen. Es gibt einige, die seinen Weg verstehen. In diesem Sommer absolviert Andrea aus Stilfs einen Teil ihres Pflicht-Praktikums von der BOKU in Wien bei uns. Wir freuen uns, dass sich junge Leute für diese Arbeit interessieren.

23. Juli 2015

Angewandte Wissenschaft

Seit einigen Wochen werden wir von Bianca unterstützt. Sie studiert Landwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien. Ihr Praktikum hat sie zu uns nach Stilfs geführt. Sie ist eine große Hilfe. Wir haben Hauptsaison beim Pflücken. Siegi freut sich besonders. Viele Fragen zu Pflanzen, Blumen, Kräutern. Weiss er nicht weiter, sitzen wir alle vor seiner Bibel, der “Flora Helvetica”. Für das Pflücken der Königskerze, als Schutz vor dem feinen Staub, hat Bianca eine neue Methode entwickelt. Ein Fall für das europäische Patentamt?

16. Juli 2015

Drohnen über Stilfs

Dreharbeiten in unseren Kräuterfeldern. Die Stars sind die farbigen, üppigen Blüten. Gedreht wurde ein Video für Südtirol Marketing. Die Kamera-Drohne filmte unsere Malven, Nachtkerzen, Kornblumen, Goldmelissen und und und … von oben, ganz nah, im Anflug und vermutlich auch beim Abflug. Wir sind auf das Gesamt-Ergebnis neugierig.

26. Juni 2015

Unser neues Projekt

Stilfser Bergkräuter goes Glurns. Wir planen einen Tee-Salon in der kleinen, mittelalterlichen Stadt, in einem wunderschönen, alten Haus in der Laubengasse. Die Renovierung läuft. Schon jetzt spüren wir “the good vibes”.
Unser flagship store wird im Herbst eröffnet.

Stadt Glurns

8. Juni 2015

Liebe zu den Dingen

Vor ein paar Wochen bekamen wir Besuch aus der benachbarten Schweiz, von der anderen Seite des Piz Chavalatsch, aus Tschierv. Annamaria Bott möchte auf ihrem Hof Kräuter anbauen. Mit dabei war ihr Vater Jon. Beim nächsten Regen machten wir einen Besuch über der Grenze. Jon hat uns sein Reich gezeigt, als Tischler hat er viele Möbel restauriert. In seinem Stadl befindet sich ein kleines privates Museum mit alltäglichem Gebrauchsgut, Möbel, Hausrat und Handwerkszeug, aus einer Zeit, als noch viel ohne Maschinen gearbeitet wurde. Wir waren nicht nur von der Sammlung beeindruckt, sondern auch von Jons Liebe zu den Dingen.

7. Mai 2015

Schulbesuch

Gestern waren die Stilfser Schulkinder und ihre Lehrerinnen im Rahmen ihrer Projektwoche bei uns zu Besuch, von der ersten bis zur fünften Klasse, 28 Kinder (2 waren entschuldigt). Sie besichtigten die Kräutergärten, pflückten Wildkräuter und zum Abschluß gab es eine Kräuterjause: selbstgebackenes Brot mit Rosmarin, Knoblauchraukenpesto, Kuchen mit Ringelblumenzucker-Glasur. Nach Hause nahm jedes Kind einen Blumentopf mit vier verschiedenen Samen mit. Mal sehen, ob der Samen aufgeht.

3. Mai 2015

Den Überblick haben

Zwei Tage unterwegs, zuerst in Dorf Tirol auf dem Genussmarkt und am nächsten Tag in Meran, auf dem Meraner Markt. Mal im sanften Regen, dann wieder bei Sonnenschein in Meran. Eingekehrt sind wir auf dem Oberegghof oberhalb von Meran bei Brigitte und Gerhard Laimer. Dieser Hof gehört zu den Muthöfen, die noch vor wenigen Jahren nur per Seilbahn oder zu Fuß erreichbar waren. Früh morgens hatten wir wunderschöne Sicht auf Meran. Es tut gut, zwischendurch Abstand zu nehmen. Auf dem Oberegghof gelingt das ganz leicht. Es ist eine eigene Welt, hoch oben auf 1150m. Noch dazu sehr komfortabel und wir fühlten uns gut aufgehoben.

Oberegghof

27. April 2015

Marktstand mit Seeblick

Gerade zurück von den 10. Gartentagen in Lindau, sind wir noch voll mit schönen Eindrücken vom Bodensee, den üppigen Pflanzen und Blumen, der großzügigen Gartenanlage und den wechselnden Stimmungen am Wasser. Die Besucherinnen und Besucher schlenderten entspannt durch die Parkanlage am Ufer des Sees. Zeit zum Schauen und Genießen. Wir haben viele nette GärtnerInnen kennengelernt. Es fühlte sich beinahe wie Urlaub an.

Gartentage Lindau

30. März 2015

Rimpfhof

Michaela und Walter Meissl betreiben in Wien ein Atelier für künstlerische, angewandte und experimentelle Keramik. Jeden Sommer verlegen sie ihr Atelier an exponierte und besonders schöne Orte. Seit zwei Jahren haben sie mit dem Rimpfhof, oberhalb von Laas im Vinschgau, einen idealen Ort für ihre Workshops gefunden. Dieses Jahr werden zwei Raku-Kurse abgehalten, vom 25.-31. Juli und vom 2.-8. August. Das Modellieren von Ton-Objekten und Gebrauchskeramik lässt schnell alles andere vergessen. Architektur und Landschaft unterstützen die Konzentration.

atelier mindquarters

25. März 2015

Wein & Kräutertee

Letzten Samstag waren wir in Wien eingeladen, bei Joseph im Bistro in der Landstrasse. Gemeinsam mit uns präsentierten Bernhard Ott und Kellermeister Günter Weisböck die Ott'schen Kreationen. Erstmals verkosteten wir einen sogenannten Amphorenwein und auch die anderen feinen Veltliner aus dem Weinviertel. Kräutertee ist sowieso immer Thema in diesem Weingut, als bio-dynamischer Betrieb werden Kräutertees zur Stärkung der Reben und fürs eigene Wohlgefühl verwendet.

Weingut Ott
Joseph Genuss

10. März 2015

In den Schuhen der Anderen

Wir haben an der 1. Veganen Messe in Bregenz teilgenommen. Unsere Erfahrung ist, dass die Besucherinnen und Besucher von veganen Veranstaltungen sehr achtsame Menschen sind. Die Bandbreite geht von FlexitarierInnen bis zu streng orthodoxen VeganerInnen. Wir haben auch so unsere Vorlieben: Siegi für veganes Eis und ich für Suppenwürze und feine Öle. Das Ehepaar Latzer vom Berghof Latzer in Gurtis haben wir auf der Veggieplanet kennengelernt. Als Bauer mit Mutterkuhhaltung hatte Herr Latzer viele Gespräche und intensive Diskussionen über die Landwirtschaft. Wir waren bei den Latzers auf ihrem Hof und haben die Gastlichkeit, den Ausblick und die ruhige Lage genossen.

www.berghof-latzer.at

21. Februar 2015

unter Freunden

Gemeinsam mit Freunden aus Berlin, Köln, St. Valentin, Wien und Eisenstadt präsentieren und verkaufen wir in der kommenden Woche in Wien und Linz unsere unterschiedlichen Produkte. Kunst, Mode, Design, Schönheitspflege und zum Genießen ist auch was dabei … wir mögen die feinen Produkte unserer Freundinnen & Freunde. Mit Sorgfalt erzeugen wir Hosen, Schuhe, Kräutertee, Taschen, Pflegeprodukte, Wein und Keramik-Objekte.

28.2., 11-18h, Hotel Astoria, Kärntnerstr. 32-34, 1010 Wien
1.3., 11-18h, Redoutensäle, Spiegelsaal, Linz

26. Jänner 2015

Gertrud:Gertraud

So wurden in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts Mädchen genannt. Bei der Orchideen-ausstellung letztes Wochenende in der Gärtnerei Schullian traf ich auf Gertrud, genannt Gerti. Sie hat mich fälschlicherweise „Gertrud“ genannt.
Ich hab's richtig gestellt, da kam auch schon die Antwort:

„Gertraud gefällt mir nicht!“
„Gertrud gefällt mir nicht!“

Gelächter.

21. Jänner 2015

Schnee, Wind & Wetter

Letzte Woche war das ZDF in Sulden: der ZDF-Fernsehgarten wurde auf 2800m Höhe (auf der Madritschhütte) gedreht. Zwei Sendungen, live am 18.1. bei Sonnenschein und blauem Himmel. Zwei Tage vorher wurde der Fernsehgarten für den 1. Februar (11.00-13.15) aufgenommen, bei Sturm, Schnee, Nebel und Kälte. Siegi war mit unseren Kräutertees Gast in der Sendung. Es ging alles gut, nur seit dem Wochenende laborieren wir selbst an Gliederschmerzen, Husten und erhöhter Temperatur. Wir trinken unseren Kräutertee und von Tag zu Tag geht's besser.

11. Jänner 2015

Otto & Speedy

Dass Katzen auch Kräutertee mögen, haben wir vor ein paar Tagen bemerkt. Kater Otto hat sich über unseren Frühstückstee hergemacht. Seither bekommen er und seine Verwandtschaft täglich eine Tasse Kräutertee. In Wien haben wir einen anderen speziellen Kunden: Speedy, ein Pferd. Eine Verletzung hat ihm zugesetzt und jetzt wird er liebevoll von seiner Besitzerin mit Stilfser Bergkräutertee aufgebaut. Er mags. Wir freuen uns.

17. Dezember 2014

Weißer Fleck

Vier Jahre ist es her, da lud uns Karl Racek zum Weihnachtsspektakulum in Merzig ein. Den Namen dieser Stadt im Saarland hatten wir noch nie vorher gehört. Ein guter Grund hinzufahren.
Mittlerweile freuen wir uns jedes Jahr drauf, unsere Kräutertees im mittelalterlichen Ambiente zu verkaufen. Die SaarländerInnen sind offen und freundlich. Wir haben den besten Platz in der Stadt zum Schlafen und Essen: Gästehaus Blasius & Ratsstube. Peter Blasius kocht feine, leichte Gerichte und Ursula Blasius sorgt für Wohlbefinden und Drumherum. Genau das Richtige nach einem Markttag im Nieselregen.

Gästehaus & Ratsstube
Weihnachtsspektakulum

10. Dezember 2014

Rolls Royce

Jetzt haben wir ihn: den Rolls Royce unter den Besen. Erstanden auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Hindelang, beim Besen Paule, Bürstenmacher in der 5. Generation. Fachmännisch adaptiert von Rudolf Euringer in Sonthofen, fix verschraubt, mit bienengewachstem Stiel. Dieser Besen ist ein Besen fürs Leben. Jetzt sollte es auch noch so ein, wie in den Anfangszeiten des Rolls Royce, da wurde ein Wagen nur mit Chauffeur ausgeliefert.

Besen Paule

30. November 2014

Begegnungen

Wir sind zum dritten Mal in Bad Hindelang, im Allgäu, auf dem Weihnachtsmarkt. Schon die Anreise war ein Erlebnis. Wir haben die Route von Imst über das Hahntennjoch, das Lechtal und das Tannheimertal genommen, bei Sonnenschein und blauem Himmel durch eine wunderschöne Berglandschaft über kurvenreiche Strassen. Hier in Hindelang haben wir schon einige Bekannte und noch mehr Freudinnen und Freunde unserer Kräutertees. Das Christkind hat im Moment alle Hände voll zu tun. Unserer Einladung zu einer Tasse Tee konnte es noch nicht nachkommen. “Hauptsaison”, sagte das Christkind, “keine Zeit zum Zeit nehmen.”

Weihnachtsmarkt Bad Hindelang

24. November 2014

Neuer Planet

Zurück aus Wien. Dieses Wochenende haben wir unsere Kräutertees bei der Vegan Planet Messe im MAK präsentiert. Es war ein Erlebnis: Wertschätzung, Lob und Zuspruch für unsere bunten Teemischungen. Wir haben die Zeit genutzt und uns durch das vegane kulinarische Programm gekostet. Dazu gab es grüne Smoothies, Gerstensaft und vegane Weinproben. Ermüdungserscheinungen konnten wir mit Energiekugeln ausgleichen. Die Rückfahrt nach Stilfs, verging wie im Fluge. Die vegane Energie wird uns sicher beschwingt bis ins Neue Jahr spülen.

Vegan Planet

10. November 2014

Nächste Station: Hamburg

Vor drei Wochen waren wir in Dornbirn bei der Design & Genuss-Messe DIE GUSTAV. Unsere Kräutertees fanden viele LiebhaberInnen. Wir trafen jede Menge netter Leute. Mit Tina Zehnle und Yvonne Langsdorff war es Sympathie auf den 1. Blick. Die beiden Berliner Designerinnen entwerfen Hosen. Sie haben uns eingeladen, nach Hamburg zu kommen. Die Präsentation von Designer-Hosen und Stilfser Bergkräutertee findet am 16. November in der Lobby des 25hours Hotel Hamburg in der Hafencity – Überseeallee 5 statt.

Zehnle von Langsdorff

9. November 2014

Biolife 2014

Alljährlich sind wir in Bozen auf der Biolife mit unseren Kräutertees vertreten. Messen sind anstregend und gleichzeitig lustig für uns. Bei der Biolife treffen wir 1 Mal im Jahr Produzentinnen und Produzenten von feinen biologisch zertifizierten Lebensmitteln. Das Olivenöl kaufen wir bei Loretta und Teodoro Fratino aus Colletorto (Molise), an der Grenze zu Apulien. Vielleicht schaffen wir es auch einmal hin zu fahren…

Fratino

28. Oktober 2014

Abschluss

Im vorigen November kam Daniela Hillebrand aus Prissian zu uns auf Besuch. Als Abschlussarbeit für ihr Architekturstudium hatte sie sich die Gestaltung eines zweckmäßigen Gebäudes für einen Kräuteranbaubetrieb vorgenommen. Wir haben ihr erzählt, was für uns alles wichtig wäre (man darf ja träumen). Letzten Freitag war die letzte Prüfung, die Vorstellung ihres Projektes vor dem Professoren-Kollegium an der Uni in Innsbruck. Sie hat es geschafft (logo) und viel Lob und Zustimmung für ihren Entwurf bekommen.
Wir freuen uns mit ihr und träumen nun weiter.

6. Oktober 2014

Kleiner Grenzverkehr

Valchava liegt auf der anderen Seite von unserem Hausberg, dem Piz Chavalatsch, im Münstertal in der Schweiz. Gestern war Erntedankfest oder Festa da Racolta im Val Müstair. Es ist so, wie man sich ein Dorffest wünscht. Alle sind auf den Beinen. Ein Umzug mit alten Traktoren, Kühen, Ziegen, Eseln, aufgeputzten Erntewagen, Kindern, Honoratioren, einem Gamsrudel und selbst die Wildererfamilie hat nicht gefehlt. Auf dem Markt wurden vor allem lokale Produkte angeboten, feine Handarbeiten, gutes Essen … uns hat es Spaß gemacht, dabei zu sein.

15. September 2014

Servus

In der September-Ausgabe der Zeitschrift Servus beschreibt Elisabeth Ruckser ihren Besuch bei uns in Stilfs und auf der Stilfser Alm. Die Fotos stammen von Maren Krings. Die Beiden begleiteten Siegi in die Kräuterfelder und auf die Almwiesen und anschließend bei einer Tasse Kräutertee sprach man über das Leben und die Arbeit …

Servus

18. August 2014

Ohne Lenker und mit einem Bein

Guiliano Calore ist ein Phänomen. Der Mann aus Padua schafft es auch noch mit 76 Jahren ohne Lenkstange auf das Stilfserjoch und wieder runter. Im Guiness Buch der Rekorde ist er 8 Mal verzeichnet. Er bezwang das Stilfserjoch auch schon mit nur einem Bein, des Nächtens und auch bei Eis und Schnee. Gestern war er bei uns auf Besuch und wir bewunderten Giuliano ob seiner Vitalität. An Nachmachen ist ja gar nicht zu denken, nicht mal mit Stilfser Bergkräutertee als Doping.

Giuliano Calore

30. Juli 2014

Regen, Regen, Regen

Das Wetter macht uns Kopfzerbrechen. Es regnet und regnet und regnet. Die Kräuter blühen üppigst, aber wir können sie nicht pflücken. Regenzeit ist Wartezeit. Der Wetterbericht verspricht bessere Zeiten erst in ein paar Tagen. Da bleibt nur noch Abwarten und Tee trinken.

5. Juli 2014

Made in Stilfs

Verena Wopfner lebt mit ihrem Mann Ulrich Platzer in Stilfs. Er züchtet Schafe, sie filzt und ist auch Raumgestalterin. Meisterliche Wandbilder erschafft sie aus der eigenen Schafwolle, handwerklich perfekt und kreativ. Das Material ist traditionell, durch die Verarbeitung und Gestaltung erhalten die Wandbilder und Installationen eine besondere Ausdruckskraft. Gestern war Vernissage. Die Objekte sind von solcher Tiefe, dass man beim Betrachten beinahe in die Struktur hineingezogen wird. Man kann schauen und schauen und schauen … und versinken. In der Galerie projectspace70 in Glurns sind die Wandbilder noch bis 13.7.2014, täglich von 10.00-20.00h zu sehen.

lalu-lana luxury

24. Juni 2014

Kontemplation

Biomarché in Zofingen, Schweiz: Biofestival mit vielen, vielen Besucherinnen und Besuchern. Wir waren drei Tage vor Ort.Unsere Kräutertees und Sirupe sind gut angekommen. In einer stillen Seitengassen entdeckten wir ein Keramikatelier. Die ausgestellten Objekte haben uns verzaubert. Riesige Mobile befestigt an Ästen, Bambusrohren und Riesenbärenklau-Stämmen. Die zarten Tonstücke klingen beim leisesten Luftzug und beginnen zu changieren. Wir haben zwischendurch innegehalten und kontemplative Minuten bei Ursula Laustela verbracht.

Keramik Laustela

18. Juni 2014

Internationale Hilfe

Unsere Homepage ist ständig im Wachsen. Die Übersetzungen ins Englische haben sich zu einer weltumspannenden Arbeit entwickelt. Ryan aus Boston und Emily, Amerikanerin in Wien, haben begonnen. Den großen Rest an Texten und alles was neu hinzukommt, wird von Renate in den USA übersetzt. Sie ist eine Schulfreundin von Traude, lebt in einer kleinen Stadt in Florida und überträgt unsere Episoden und Rezepte mit viel Fingerspitzengefühl ins Englische. Ihr zur Seite steht ihr Ehemann Tom, der den letzten Schliff gibt. Zur richtigen Einstimmung trinken sie meist Stilfser Bergkräutertee. Vielen Dank!

2. Juni 2014

Foto-Geschichten

Seit 40 Jahren kommt Duilio Avezzu nach Stilfs. Er ist Fotograf aus Leidenschaft. Seine Fotos erinnern an Viele, die nicht mehr sind, Vieles, das es nicht mehr gibt. Das Foto, das wir für unsere Kräuterteepackungen verwenden, zeigt Siegis Eltern und Nachbarinnen beim täglichen Plausch vor dem Haus. Duilio hat den Moment festgehalten. Er sammelt auch unermüdlich alte Fotos, lässt sie von denen, die noch wissen, wer drauf ist, beschreiben und fügt sie der Dokumentation “Leben in Stilfs” hinzu. In seinem Heimatort Cavarzere wurde am 31. Mai eine Ausstellung mit Schwarz-Weiss-Porträts eröffnet. Kargheit, Armut und Stolz verbanden Arbeiter und Bauern am Meer und auch in den Bergen.

26. Mai 2014

Einfach Zeit nehmen

Im Burgfried der Tschenglsburg sitzen, Tittla beim Musizieren zuhören und die ruhige Landschaft genießen, dazu ein Glas Wein und gutes Essen. Was braucht man mehr? Wir waren am letzten Samstag dort beim 1. Karrnermarkt. Die Stimmung war sonnig und und mild. Also haben wir uns auch Zeit genommen, geplaudert, getanzt und entspannt.

9. Mai 2014

Der Frühling ist da

Wir haben einen langen Winter mit viel, viel Schnee hinter uns. Zuerst kann man es gar nicht erwarten, dass der Frühling da ist und dann beginnt alles auf einmal und das enorm schnell. Dieses Jahr haben mehr Pflanzen vom letzten Jahr überlebt und wachsen unaufhaltsam, die Lücken werden mit neuen Pflänzchen gefüllt. Die Kamille vom letzten Jahr hat sich vervielfältigt. Uns tut jetzt schon der Rücken weh, wenn wir ans Pflücken denken. Wir freuen uns über die Hilfe unserer neuen Mitarbeiterin Anna. Sie hat eine einschlägige Demeter-Ausbildung und viel Erfahrung im Gartenbau.

29. April 2014

Harte Zeiten

Kaum zu glauben, Stilfs mit seinen 460 EinwohnerInnen hat drei Gasthöfe und drei Lebensmittelgeschäfte. Die Nahversorgung für fast alle Lebenslagen ist somit gesichert, meint man. Leider, mit dem Auslaufen der Wintersaison, sperren alle Gasthöfe gleichzeitig zu und schöpfen neue Kräfte für die kommende Sommersaison. Harte Zeiten für uns. Zum Gasthaus Sonne haben wir es nicht weit, gestern war der letzte Abend vor der großen Pause. Die Stimmung war aufgeräumt. Es gilt nun, die nächsten vier Wochen ohne Helmuts und Ernas Zuspruch, Pauls Küche und Gerts Aufmunterungen zu überbrücken.

Gasthaus Sonne

25. April 2014

Kunst & Design

In der schönsten und kleinsten Stadt des Vinschgaus, in Glurns, hat sich eine neue Galerie etabliert. Gezeigt wird Kunst und Design. Patrizia Castano ist selbst Künstlerin und hat gemeinsam mit ihrem Mann Giorgio Tagliabue in der Laubengasse 18 einen besonderen Raum geschaffen: Projectspace 70. Im Augenblick sind Werke der mexikanischen Künstlerin Maria Teresa Gonzalez Ramirez zu sehen. Sie spielt gekonnt mit Licht und seinen Veränderungen. Scheinbar monochrome Bilder wechseln mit der Bewegung der BesucherInnen die Farbe. Die Gäste der Vernissage haben wir mit dem Farbspiel unserer Kräutertees erfreut.

Projectspace 70

16. April 2014

Kaffee bei Freunden

Auf der Heimreise von Wien nach Stilfs haben wir einen Abstecher zu den Hermannsdorfer Landwerkstätten nahe bei Rosenheim (Glonn) gemacht. Familie Schweisfurth hat dort ein umfassendes Projekt auf die Beine gestellt. Artgerechte Haltung von Tieren, Verarbeitung von Lebensmitteln mit großer Wertschätzung. Mira Merchant betreibt auf dem großen Gutshof eine Kaffeerösterei mit Kaffeebohnen von kleinen Plantagen mit hoher Qualität. Eingebettet ist der Hof in eine schöne Landschaft mit sanften Hügeln und sattem Grün. Der ideale Ort für unsere Kräutertees.

Herrmannsdorfer Landwerkstätten

7. April 2014

Mitten im 1.

Diese Woche geht es nach Wien. Gemeinsam mit anderen Selbstvermarktern präsentieren wir unsere Produkte mitten im Zentrum. Gäste und Besucherinnen dürfen nach Lust und Laune riechen, schmecken und probieren. Die Produkte kann man auch für zu Hause erstehen. Paarlbrot, prämierter Bergkäse, hochklassige Weine … eine weitere Besonderheit ist die Palabirne mit dem feinen Karamellaroma, wunderbar für Chutneys, Mostarda und Essig… dazu noch Kräutertees, Gewürze und Naturkosmetik und noch einiges mehr. Einfach Zeit nehmen und vorbeikommen.

11. April 2014, 11.00-19.00h
12. April 2014, 11.00-17.00h

Hotel Astoria
Kärntnerstrasse 32-34, 1010 Wien
tel 0043 1 515 77 0

31. März 2014

Down under

Besuch bei den Australien-Fans, der Familie Kopf, in ihrer Gärtnerei im Augarten in Nenzing. Stilvoller Auftakt zur Gartensaison im üppig gefüllten Glashaus. Überall Blumen, viel Grün und dazu noch die Wärme der Frühlingssonne in Vorarlberg. Lauren, die Schwiegertochter, kommt aus Australien und hat die Veranstaltung mit viel Enthusiasmus betreut. Wie schon im letzten Jahr haben auch Fabian und Kai geholfen. Wir kommen gerne wieder.

25. März 2014

Frühling in Friedrichshafen

Wir haben gerade fünf Tage Frühjahrsmesse in Friedrichshafen hinter uns. 70 000 BesucherInnen, vier Messen gleichzeitig, riesige Messehallen, unzählige AustellerInnen und wir mitten drunter. Silke (unsere Kräuterkollegin aus Nehren) und Markus kamen für einen Sprung vorbei. Wir bekamen auch Besuch von zwei Herren der Lebensmittelkontrollstelle. Sie waren freundlich und hilfsbereit. Mittels Schablone stellten sie fest, dass die Massangabe auf unserem Bergkräutersirup Trada um 1mm größer sein muss, damit sie auch der EU-Norm entspricht. Wir sagten Dankeschön für den Hinweis und werden dies fürderhin selbstverständlich ändern.

14. März 2014

Forschung & Entwicklung

In den Wintermonaten, wenn das Lager voll ist, beginnen wir neue Kräutertees zu mischen, zu verkosten und wenn so eine neue Kräuterteemischung den Geschmack aller trifft – unser Betrieb ist ja nicht sehr groß und wir sprechen dabei von drei Personen (Siegi, Traude & Paola), dann beginnt die Marketing-Abteilung (Traude & Siegi) über den Namen nachzudenken. Bis die Abteilung Sales (Siegi & Traude) ins Spiel kommt, kann es durchaus noch ein Weilchen dauern. Diese Mischung hat die Approbation erhalten: Blätter der Goldmelisse, wilde Kirschblüten und die Blüten der Königskerze. Bald werden die wilden Kirschbäume rund um Stilfs wieder blühen. Wenn es so weit ist, finden Sie Vogelsang in unserem Shop.

11. März 2014

So sehen Siegerinnen aus!

Das 11. Käsefestival in Sand in Taufers ist vorbei. Es waren interessante Tage. Abgesehen davon, dass wir mit unseren Kräutertees dabei waren, haben wir die Zeit genützt und uns durchgekostet. Ein Erlebnis. Ein besonderes Erlebnis ist der beste Käse aller Kategorien. Ansprechendes Äußeres und komplexe Aromen, dazu noch 22 Monate gereift. Der Goldkäse 2014: Rims, von der Hofkäserei Englhorn in Schleis/Vinschgau. Familie Agethle und Käser Max Eller sind die glücklichen Preisträger. Sonja Agethle haben wir direkt nach der Preisvergabe getroffen, mit Siegerlächeln im Gesicht.

12. Februar 2014

Abschied

Vor zwei Tagen verstarb Maria Moser aus Stilfs völlig unerwartet. Beim letzten Festival „Stilfs vertikal“ war es ihr Foto, aufgenommen von Hermann M. Gasser, das dem Festival ein Gesicht gab. Es machte ihr Freude und sie war stolz, dass ihr Foto überall im Vinschgau zu sehen war. Diese Lebensfreude strahlte sie nicht nur fürs Foto aus, sondern lebte sie auch. Ihre Leidenschaft war die Musik. Maria spielte die Orgel in der Kirche. Sie war unkonventionell, voll fröhlicher Neugierde, ging auf die Leute zu. Im Sommer war sie bereits in der Früh in ihrem Gemüsegarten, der an unsere Kräuterfelder grenzt. Über den Zaun haben wir Wetter und Wachstum besprochen. Sie fehlt uns.

10. Februar 2014

Action!!!

Vor 4 Jahren hat Südtirol begonnen, mit einer gut dotierten Filmförderung, internationale Produktionen ins Land zu holen. Im Schnalstal wird gerade der Hollywoodfilm “Everest” gedreht. Und weil Not am Mann war, ist auch Siegi dabei. Gemeinsam mit anderen Vinschger Burschen bringt er Mann und Maus zum Set und wieder zurück. Gedreht wird auf dem Gletscher. Das Wetter der letzten zwei Wochen war Himalaya würdig. Richtige Sherpas sind auch dabei, die spielen sich selbst. Drei Wochen Abenteuer im Vinschgau.

27. Jänner 2014

Gewusst wo!

Wir kommen viel herum mit unseren Kräutertees. Bei den jeweiligen Bio-Märkten und Delikatess-Messen ist Traude immer wieder auf der Suche nach feinen Ingredienzien zum Kochen. Oft liegt das Gute ja besonders nahe: zuletzt in Bozen haben wir Verjus entdeckt, hergestellt auf dem Strickerhof in Frangart. Der Verjus eignet sich sehr gut zum Kochen. Gibt Saucen, Suppen und Salaten Säure und ist eine feine Alternative zu Essig oder Zitronensaft. Gepresst wird dieser nicht alkoholische Saft aus grünen Trauben. Wir haben natürlich nicht nur Verjus gekostet, sondern auch die diversen feinen, vergorenen Traubensäfte der Familie Kasseroller.

16. Jänner 2014

Das Jahr geht weiter.

Blick auf den Ortler von unserem Haus. Rundherum ist alles weiß. Unsere Kräuter schlummern gut verpackt unter einer dicken Schneedecke. Gut fürs Frühjahr und den ersten Wachstumsschub. Wir sind auch wieder auf Touren. Kommendes Wochenende in Bozen bei der alljährlichen Orchideenausstellung der Gärtnerei Schullian. Kundige Expertinnen und Blütenpracht in allen Farben im gut geheizten Glashaus.

1. Jänner 2014

In der Sonne

Das neue Jahr hat schon gut begonnen: Sonne, blauer Himmel, wunderschöne Winterlandschaft, Mittagessen im Gasthaus Sonne in Stilfs, mit dem vollen Verwöhnprogramm. Auf das Jahr 2014 haben wir gemeinsam mit Erna, Helmut, Paul und Gert angestoßen. Wir wünschen euch allen ein Glückseliges Neues Jahr!

28. Dezember 2013

24 Stunden Extrem

Weihnachten verbrachten wir im Burgenland. Ganz geruhsam. Mit der Familie feiern, Freunde besuchen, essen, trinken und plaudern. Michael Oberhauser und seinen Sohn haben wir bei einer freundschaftlichen Vorweihnachtsfeier getroffen. Er organisiert eine 24 Stunden Wanderung, von Oggau nach Oggau, rund um den Neusiedlersee. Die Wanderung findet schon zum 3. Mal statt und es kommen jedes Jahr mehr Leute dazu. Termin: 31. Jänner 2014. Diesmal werden wir es nicht schaffen, aber wenn wir ausdauernd trainieren … wer weiß, dann sind wir 2015 auch dabei!

24Stundenburgenland

17. Dezember 2013

Einfach Zeit nehmen.

Alle Jahre wieder sind die letzten Tage vor Weihnachten ganz schön stressig. Die Weihnachtsmärkte in Bad Hindelang und Merzig liegen hinter uns. Wir sind wieder in Stilfs. Kräutertees werden gemischt, verpackt und verschickt. Die Pakete sollen noch vor dem 24. Dezember ankommen… zwischendurch einfach Zeit nehmen. Eine Zenza-Kräuterteemischung aufgießen.Verschnaufen.

20. November 2013

Architektur & Kräuter

Daniela stammt aus Prissian im Burggrafenamt und studiert in Innsbruck Architektur. Das Ende des Studiums ist bereits absehbar. Als Thema für ihre Abschlussarbeit hat sie sich die Gestaltung eines Kräuterbauernhofes ausgesucht. Mit all den mannigfaltigen Notwendigkeiten eines solchen Gebäudes haben wir sie bei ihrem Besuch in Stilfs vertraut gemacht. Untergebracht muss einiges werden: Glashaus, Trocknung, Lagerung, Verarbeitung, Verkauf, Teesalon, Küche, Büro, Ferienwohnungen … und nicht zu vergessen Siegis Traum vom “lebenden Herbarium” (Pflanzen, schonend getrocknet und lebensecht konserviert). Wir sind schon sehr gespannt auf Danielas Entwurf.

11. November 2013

Martinimarkt in Dornbirn

Der Martinimarkt fand heuer bei strahlendem Sonnenschein statt. Wir kamen ganz schön ins Schwitzen in unseren Persianer-Jacken. Die Stimmung war wie immer heiter. Dafür sorgten die geschätzten Bürgerinnen und Bürger von Dornbirn. Ein Gläschen Sekt am Vormittag hebt die Stimmung kolossal. Unsere Empfehlung: dazu ein Schuß Bergkräutersirup!

6. November 2013

Vom Pheinsten

Diese Woche hat eine neue Filiale von Joseph, Brot vom Pheinsten, im 3. Bezirk in Wien eröffnet (Landstraßer Hauptstraße 4). Brot, das traditionell hergestellt wird und wunderbar schmeckt. Stilfser Bergkräuter-Tee gibt es auch im Angebot: Piola mit Salbei, Malvenblüten, Kornblumen und Thymian, wärmt und beugt Erkältungen vor, Bödenäcker ist eine feine Mischung fürs Frühstück mit Pfefferminze, Nachtkerze, Malvenblüten und Kornblumen. Was braucht man mehr?

Joseph

31. Oktober 2013

Halloween in Stilfs

Diesmal kam die Verstärkung aus Wien. Ludwig und Rebekka, die Kinder von Paola, unserer Mitarbeiterin, feierten gemeinsam mit Alexander, Traudes Neffen aus Wien. Mit dabei war natürlich auch der Rest der Familien Platzer, Horvath, Gattari-Peer und Trafoier. Es gab Kürbiscremesuppe serviert im Kürbis, Pizza, Schokokuchen, Malven- und Bergkräutersirup. Zur Feier des Tages auch noch abgeschnittene blutige Finger aus Frankfurter Würstel, kunstvoll garniert von Paola. Allmählich gewöhnen wir uns an Halloween!

24. Oktober 2013

Das Tee-Abo

Vor zwei Jahren starteten wir unser Kräutertee-Abonnement. Die erste Bestellung kam aus der Schweiz, von Melanie. Letzte Woche kamen Melanie und Björn zu uns nach Stilfs. Björn ist Architekt und Melanie Grafikerin. Sie haben beide ein Faible für gutes Design und Melanie ist eine passionierte Tee-Trinker. Das Abonnement hat sie nun zum dritten Mal verlängert. Wir haben noch Kräuterteemischungen in petto.

zum Kräutertee-Abonnement

18. Oktober 2013

Fröhlich im Garten

Der Schnee hat uns letzte Woche völlig überrascht. Damit ging unser Kräuterjahr jäh zu Ende. Die Pflanzen sind am Boden und das hat sich auch auf unser Gemüt geschlagen. Heute fanden wir eine Nachricht von Karina aus Oberösterreich in unserer mailbox, im Anhang das Foto einer fröhlich feixenden Könisgkerze.
Wird schon werden, denken wir uns jetzt.

5. Oktober 2013

Kundin No. 500

Gestern hatten wir überraschenden Besuch von Cornelia und Steffen aus Frankfurt. Cornelia hat unseren Kräutertee beim letzten Urlaub entdeckt und uns danach über das Internet gefunden.
Unsere 500. Kundin!
Wir haben die beiden zum Mittagessen bei uns eingeladen, geplaudert, Tee und Sirup verkostet. Der Urlaub der beiden geht heute zu Ende. Wir freuen uns auf ihren nächsten Besuch!

2. Oktober 2013

Teezeremonie

Letzte Woche veranstalteten Karin Nakagawa (Koto) und Günter Pitscheider (Kontrabass) gemeinsam mit Manfred Bernard (Fotografie) eine Performance in Mals. Volkslieder ihrer unterschiedlichen Kulturen waren die Basis, japanische und mitteleuropäische Musik verwandelte sich im Laufe des Konzerts zu Neuem. Manfred Bernard stellt mit seinen Fotos Alltags-situationen dar und versucht sie gleichzeitig für die Betrachter zu dechiffrieren.
Karin Nakagawa war schon mehrmals bei uns in Stilfs. Unseren Kräutertee trinkt sie auch in Japan. Diesmal hat sie uns beim Pflücken der Kräuter ein japanisches Teepflückerinnen-Lied gesungen. Ihr Lieblingstee ist die Kräutermischung Zenza.

20. September 2013

TV-Show in Südtirol

Das ZDF hat für die Produktion der Herbst-Show die Seiser Alm ausgesucht. Das Wetter war ein Traum. Im Hintergrund grüne Wiesen, die Dolomiten und eine Herde Haflinger. Neben Andrea Berg, Jürgen Drews, die Kastelruther Spatzen, Christine Stürmer und Max von Milland waren noch viele andere Künstler dabei. Moderiert wurde die Show von Frau Kiewel. Die Atmosphäre war entspannt. Siegi erzählte von seiner Leidenschaft, den Kräutern. Johann Lafer, als Spitzenkoch, war von der Qualität sofort begeistert. Gesendet wird die Show am 27. Oktober 2013, 11.00h.

9. September 2013

IN Südtirol

Letzte Woche hatten wir Besuch aus Bozen. Barbara Tilli, Redakteurin von IN Südtirol war mit dem Fotografen Armin Huber bei uns. Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, die Kräuterfelder in voller Blüte. Bei einer Tasse Kräutertee haben wir über unsere Arbeit geplaudert. Der Artikel erschien letzten Donnerstag.(Heft Nr. 35)

20. Juli 2013

Von kleinen und großen Reisen

Anneliese ist eine große Reisende. Dafür hat sie eine besondere Form gefunden: sie arbeitet einfach mit und erfährt damit viel von anderen Ländern und Leuten. Mit dem Bauorden war sie in Dänemark und Madagaskar und hat im Regenwald der Österreicher, in Costa Rica, mitgeholfen. Zwei Wochen war sie bei uns in Stilfs. Wir hatten eine angenehme Zeit miteinander. Die nächste Reise geht zu Bergbauern ins Wallis und danach will sie ein Projekt in Moldawien mit ihrer Mitarbeit unterstützen. Es gibt genug zu tun. Die Neugierde und das Interesse für andere Länder und Leute gehen nicht aus.

15. Juli 2013

Regional, bio & fair

Elisabeth Zwick und Helmut Schönthaler betreiben ihren Bio-Bauernhof in Eyrs. Karfiol, Erdäpfel, Kraut und noch manch anderes Gemüse, werden neben Äpfeln, Birnen und Marillen geerntet und verarbeitet. Wir freuen uns, dass wir in unserer Nähe Gemüse und Obst in solch hervorragender Qualität bekommen. Am Schönthaler-Hof wird nicht nur regional und biologisch gedacht, sondern auch gehandelt. Die Gäste der Ferien-wohnungen bekommen Stilfser Bergkräutertee zum Frühstück, die Wohnungen sind mit fair gehandelten Materialien ausgestattet. Elisabeth hat auch eine künstlerische Seite. Den Ferienwohnungen hat sie mit ihren Bildern stilsicher eine ganz besondere Note verliehen.

Biohof Schoenthaler

28. Juni 2013

Besuch aus Umbrien

Im Mai 2012 nahmen wir in den Marken in der Abbadia di Fiastra teil am Kräuterfestival Herbaria. Das Kloster, die Menschen und die präsentierten Produkte aus biologischem Kräuteranbau haben uns begeistert. Bei der Rückreise ließen wir uns Zeit. An der Grenze der Marken zu Umbrien, in Valico di Colfiorito sind wir in der Hostaria al Fontanile (tel. 0039 0472 68 155 6) bei den Schwestern Lolli eingekehrt. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Regionale Küche mit ausgezeichneten Grundprodukten (Linsen, Erdäpfeln). Morena Lolli hat das Kochen von ihrer Großmutter abgeschaut. Wir haben es genossen. Gestern besuchte sie uns hier in Stilfs. Das Päckchen Kräutertee, das wir ihr als Dankeschön dort ließen, hat sie her geführt.

20. Juni 2013

Schon wieder Wildkräutersalat!

Kaum sind alle unsere Pflänzchen in der Erde und gedeihen, wachsen auch alle anderen Kräuter. Dazu gehört auch das Franzosenkraut (Galinsoga parviflora). Wir essen es im Salat (Wildkräutersalat) und auch als Würze im Joghurt-Salatdressing macht es sich gut. Schmeckt nach jungen Erbsen und Häuptelsalat … zugegeben, wir haben mehr (viel mehr), als wir essen können … und die Nachfrage ist nicht all zu groß.

8. Juni 2013

Gartenparty

Die Gartenparty anlässlich des 90. Geburtstags von Traudes Mutter fand in Eisenstadt, bei wunderschönem Wetter, unter dem Stilfser Bergkräuter-Zelt statt. Die Damen kamen trotz hochsommerlicher Temperaturen mit Hut, die Herren mit Charme. Kräutertee wurde nicht all zu viel getrunken … . Ein schönes Fest.

6. Juni 2013

Street Food at its best!

Seit einigen Monaten betreiben Günther Pitscheider und Franz Hofer ihre Stroossnkuch in Mals. Ein Würstlstandl der anderen Art. Feine Küche, mit ausgesuchten Lebensmitteln. Von den Pommes bis zur Mayonnaise selbst gemacht. Täglicher Mittagstisch, viel Vegetarisches, Würstl nach eigenem Rezept, nicht überwürzt. Ein Abstecher lohnt sich immer.

13 . Mai 2013

Pflanzzeit

Wir sind beim Pflanzen. Der erste Teil unserer Jungpflanzen ist schon in der Erde, bis Ende Mai sollten wir es geschafft haben. Nebenbei werden bereits Birkenblätter, Löwenzahn, Knoblauchrauke, Kirschblüten, Schlüsselblumen, Frauenmantel und wilder Lauch gepflückt. Wir haben zu tun!

28. März 2013

Stilfser Design

Mary Zischg aus Kastelbell hat in Wien an der Akademie der Bildenden Künste Bildhauerei bei Prof. Pistoletto studiert. Mit ihrer Familie lebt sie jetzt in der Nähe von Frankfurt und in Stilfs. Sie hat ein besonderes Gespür für das Design von Alltagsgegenständen. Ein Muster aus ihrer Kollektion haben wir in unserem Tee-Salon. Eine Stehlampe, die mit Recycling spielt und lässig strahlt.

7. März 2013

Das finstere Tal

Im Schnalstal wurde gerade “Das finstere Tal” verfilmt. Der spannende Roman von Thomas Willmann ist Western, Krimi und Heimatroman zugleich. Neben den Profi-SchauspielerInnen, Sam Riley, Tobias Moretti, Erwin Steinhauer, Paula Beer …, waren viele Statisten und Statistinnen aus der näheren und weiteren Umgebung dabei. So auch Sepp Mazagg aus Trafoi. Er hat uns ausführlich erzählt, wie lange es dauert, bis eine Szene von wenigen Sekunden gefilmt ist. Einen Baum fällen, abrutschen lassen und wieder durch den Wald raufziehen … und das 10 Mal hintereinander. Die Bäume im Schnalstal waren schwerer zu Fällen, als die in Trafoi.

28. Februar 2013

Heu mit Fisch

In Purbach am Neusiedler See haben wir Max Stiegl in seinem Restaurant Gut Purbach besucht. Bei einem feinen Glas Chardonnay von Hans Bichler hat er uns aus seinem Kochalltag erzählt. Das Stilfser Bergwiesenheu benutzt er zum Verfeinern und besonders gerne für Fisch. Das rundet den Geschmack ab, gibt Würze, ohne zu übertrumpfen. In Purbach haben wir auch tiefsten Winter erlebt. Viel Schnee, Kälte und viele Geschichten über die letzten Wochen, wo man nicht mehr von einem Ort zum anderen kam. Brrr… gleich noch ein Glas Chardonnay.

19. Februar 2013

Buchpräsentation

Lust auf eine Tasse Stilfser Bergkräutertee?
Diese Woche sind wir in Wien und wir haben
unsere Kräutertees zum Verkosten dabei.

Arnold Achmüller stellt sein neuestes Buch vor:

Teufelskraut Bauchwehblüml Wurmtod,
Das Kräuterwissen Südtirols

in der Buchhandlung Thalia,
Landstraßer Hauptstr. 2a/2b,
1030 Wien
21. Februar 2013, 19.00h

13. Jänner 2013

Es geht weiter

Wir hatten ein gutes Jahr. Einige unserer Blüten-Kräuterteemischungen sind bis zur nächsten Blüte im Juni bereits aus. Vieles, das gut für die Gesundheit ist und gut schmeckt, haben wir noch im Programm. Wir haben jetzt auch Zeit zum Entwickeln neuer Kräuterteemischungen. Schauen Sie in unseren Shop. Dort finden Sie Tramentan, Trada, Weiberbödele, Gasellges, Gomperle und Fatira …

Foto: Alpenmannstreu [eryngium alpinum]

17. November 2012

Alle Jahre wieder.

Den Martinimarkt in Dornbirn machen wir gerne zu unserer Tradition. Heuer wars zwar auch wieder kühl, aber bei Sonnenschein. Wir waren diesmal gerüstet: Persianer und Persianerklaue von Traudes Mutter. Schön schwarz und warm. Die Stimmung war gut und die Dornbirner lieben Stilfser Bergkräuter Tee. Uns gefällts in Dornbirn. Samstag und Sonntag im Anschluß haben wir in Rankweil verbracht: Handart 2012 ein wunderschöner Markt mit erlesenem Kunsthandwerk. Schön wars im Ländle.
Foto: Murer, Dornbirn 2012

9. Oktober 2012

o.T.

Der Herbst ist da. Regen und Sonnenschein. Rot, Gelb, Orange und Violett. Noch blüht es auf unseren Kräuterfeldern und rund um Stilfs. Mit dem Bild von Trude Kloiber haben wir dieses Farbenspiel in unseren Teesalon geholt. Die Malerin lebt und arbeitet in Wien. Fotografiert hat das Bild o.T., das aus einer Serie aus dem Jahr 2008 stammt, Duilio Avezzu.

2. September 2012

Viele Hände ...

… machen der Arbeit ein rasches Ende. Dieses Jahr wurden wir von vielen fleißigen Händen unterstützt. Im Mai half uns Gabriele aus dem Allgäu beim Vorbereiten der Felder, dann kam Alberto aus Triest pflückte die wunderschönen Kamillen und half beim Einzäunen der Flächen auf der Alm. Die große Blütezeit begann: Ryan aus Boston pflückte im Juli, gefolgt von Gerlinde und Leonidas aus Kaltern. Christa und Klara aus Wien wurden von Bärbel und Claudia aus der Nähe von Würzburg abgelöst. Lucia aus Treviso, Wolfgang aus Bozen und Markus aus dem Rheinland unterstützten uns Anfang August und in der zweiten Augusthälfte halfen Anne aus Freiburg und Jana aus Den Haag. Einen Einblick in die Arbeit mit den Stilfser Bergkräutern (mit schönen Fotos) gibt Jana in ihrem Blog.
Für uns war es eine große Hilfe, abwechslungsreiche Wochen und schöne gemeinsame Tage mit unseren Gästen. Danke!

16. Juni 2012

Auf der Stilfser Alm

Bei uns hat die Kräuter-Saison schon lange begonnen. Die Pflanzen gedeihen prächtig. Der Regen der letzen Woche hat Ihnen besonders gut getan. Kamillen, Kornblumen, Malven und Ringelblumen werden schon gepflückt; Pfefferminzen, Melissen und Salbei das erste Mal geschnitten. Auf der Alm pflücken wir gerade Frauenmantel und zäunen unsere Wiesen ein, Anfang August wird dann gemäht. Die Stilfser Alm
(0039 345 6034 124, Johann Mazagg) hat auch wieder geöffnet: für die Wanderer gibt's dort Stilfser Bergkräuter-Tee & Bergwiesenkräuter-Sirup.

12. April 2012

Schöner Rauch

Bei unserem letzten Aufenthalt in Wien haben wir die Keramikkünstlerin Michaela Meissl besucht und endlich das passende Gefäß zum Räuchern gefunden. Der Boden ist kompakt genug, um der Hitze stand zu halten, darüber eine zarte Kuppel aus Porzellan, die wie aus 1000 und 1er Nacht aussieht. Wir werden in Zukunft mit Michaela Meissl zusammenarbeiten und ihre Produkte auch in unserem Shop anbieten.

18. Februar 2012

Pfluag ziachn

Im strahlenden Sonnenschein zogen der Bauer, die Bäuerin, Magd und Knecht hinter ihrem Pflug und Ochsengespann durch Stilfs. Gsindl, schwarze Zussln, falsche Ärzte und viel Publikum begleiteten sie. Für alle Fälle war ein Sarg bereit, man konnte Probe liegen, nicht immer ganz freiwillig. Am Kirchenplatz fand das Grande Finale statt. Knödel und Kraut. Viel Lärm mit Ausklang im Gasthaus Sonne. Der Winter ist verabschiedet. Das neue Jahr wird sicher fruchtbar.

6. Jänner 2012

Glückseliges Neues Jahr!

Das Jahr hat noch recht viel Platz für jede Menge Glück. Einfach einfangen.

Viel Spaß dabei!

20. Dezember 2011

Weihnachtsspektakulum in Merzig

Der Orkan “Joachim” hat Merzig kurz gestreift, aber der Stimmung keinen Abbruch getan. Ritter, Handwerker, Schmiede, Wirte, Kamele und Esel, Schnapsbrenner, Seifensieder und Kräuterbauern boten ihre Waren feil. Troubadoure aus Frankreich halfen bei der Zeitreise ins Mittelalter. Markus von Leverkusen präsentierte in seinem “Palast der Sinnlichkeiten” fein duftende Naturseifen und Bienenwachskerzen. Die hiesigen Pfadfinder, in orientalischem Gewande, kredenzten eine vorzügliche Mauretanische Lammsuppe, die Saarländer offerierten Kartoffelpuffer mit Apfelmus. Viel zum Schauen, Schmecken und Ausprobieren.

30. November 2011

Duurzaamheid

Samen met Traude Horvath biedt Siegi Platzer de “StilfserBergkräuter” aan in Italie, Duitsland, Ooostenrijk, Zwitserland en nu ook in Belgie … wir sind nun auch in Belgien gut vertreten. Christine Deschodt aus Gent arbeitet für die Firma Argebor, die unsere Kräutertees in Belgien vertreibt. Christine hat uns auf der Biolife-Messe in Bozen vom 18.-20. November besucht und dabei noch viele andere Bio-Produkte aus Südtirol gefunden.

11. November 2011

Martini in Dornbirn

Kein gebratenes Gansl, dafür Schupfnudeln und Riebl. Martini-Markt in Dornbirn und zwar “in alto Häss”. Die Damen und Herren aus Dornbirn lustwandeln in eleganten, schwarzen Roben, mit Zylinder und Melone. Wir haben uns auch ausstaffiert und den vornehmen Herrschaften unsere Kräutertees präsentiert. Es wurde gelacht, getrunken, gegessen und gekauft.
Foto: Murer, Dornbirn 2011

26. Oktober 2011

Märkte & Messen

Die Ernte ist zu Ende und wir haben wieder Zeit, größere Märkte und Messen zu besuchen:

22. Oktober Erntedankfest in Bozen,
25. Oktober Markt in Laatsch,
2. November Sealamorkt in Glurns,
11. November Martini-Markt in Dornbirn,
18.-20. November Biolife Messe in Bozen,
22. November Katharina-Markt in Schluderns,
4. Dezember Nikolaus-Markt in Dornbirn
8.-11.Dezember Weihnachtsmarkt in Glurns,
16.-18.Dezember Weihnachtsspektakulum in Merzig
23. Dezember St. Charles Apotheke in Wien
und dann ist auch schon Weihnachten …

18. September 2011

Praktikum

Praktische Hilfe aus Minoprio. Mirco Colzani besucht dort die Schule für Gartenbau und ist auf dem besten Weg Gartendesigner und Landschaftsgärtner zu werden. Für zwei Wochen absolvierte er bei uns ein Praktikum. Sein besonderes Interesse galt den verschiedenen Produkten, die Traude aus den Kräutern herstellt: Malven-, Ringelblumen- und Minzzucker, Malvensirup und Malveneis. So konnte er auch an seiner Abschlussarbeit über die kulinarische Verwendung von Kräutern weiterarbeiten. Mit Begeisterung hat er einen Plan für unseren kleinen Hausgarten entworfen. Mal sehen, ob wir die Umsetzung auch schaffen.

12. Juli 2011

Zeitreise

Eintauchen ins 18. Jahrhundert: Ala im Trentino stand damals in der Hochblüte, es wurden Samt und Seide für die Aristokratie produziert. Prächtige Palazzi zeugen von viel Geld und Geschmack. Alljährlich wird gefeiert, die Damen der Stadt tragen aufwändige Roben, die Herren Gehröcke und Kniehosen aus Samt. Palazzi, Gärten und Innenhöfe sind geöffnet und können bestaunt werden. Gaukler, Musikanten und Künstler gestalten die Zeitreise in ein anderes Jahrhundert. Wir waren als Kräuterbauern mit unseren Produkten eingeladen und von der Stadt und dem Treiben fasziniert.

29. Juni 2011

Vom Wetter und den Kräutern

Jedes Jahr werden die Karten neu gemischt. Wir sind vom Wetter abhängig. Wie beim Wein, merkt man auch bei den Kräutern, ob es ein gutes oder weniger gutes Jahr ist. Dies betrifft sowohl die Menge als auch die Qualität. Im letzten Jahr hat es viel geregnet. Nach jedem Regen müssen die Blüten erst abtrocknen und verblühen meist auch schon wieder. Gepflückt müssen sie trotzdem werden, damit die Blüte weitergeht. Für unsere hochwertigen Kräutertees können wir diese Blüten aber nicht verwenden. Die Felder werden im April vorbereitet. Im Mai wird gepflanzt. Die ersten Blüten im Kräutergarten sind schon da.

29. Mai 2011

1. Preis Verpackungswettbewerb

Einen Verpackungswettbewerb für Kräuteranbauer in Südtirol hat die Fachschule für Land- und Hauswirtschaft Salern heuer organisiert. Prämiert wurde die ansprechendste Verpackung für Kräutermischungen und zwar nach folgenden Kriterien: Wiedererkennungswert, Originalität, Produkt-
präsentation, Haltbarkeit und Qualität.
Wir haben den 1. Preis erhalten.
Eine schöne Bestätigung, für uns und Helga Innerhofer, Grafikerin in Wien. Außerdem haben wir Einblick in den Kräuteranbau der Fachschule bekommen. Wir waren beeindruckt von der Freude, dem Sachverstand und den profunden didaktischen Kenntnissen mit denen das Wissen an die SchülerInnen weitergegeben wird.
Fachschule für Land- und Hauswirtschaft Salern

17. Mai 2011

Morimondo - Ausflug ins 12. Jahrhundert

Ganz nahe bei Mailand liegt Morimondo, ein Zisterzienser Kloster aus dem 12. Jahrhundert. Dort waren wir an diesem Wochenende und haben unsere Teekräuter präsentiert. Angenehmes Wetter, der Ort ist umgeben von Reisfeldern, wunderbares Licht, blauer Himmel und ein beeindruckendes Kloster. Viele Mailänder und Mailänderinnen kommen nach Morimondo zum Auspannen, Essen und vielleicht auch zur Kontemplation. Wir haben viele Leute kennengelernt, Risotto gegessen und die Atmosphäre genossen. Jetzt wissen wir, dass auch in Mailand Kräutertee getrunken wird.

26. April 2011

Nit lugg lossn!

Siegis Vater arbeitete als Senner auf Almen in der Schweiz, er war Metzger und Holzfäller und als er wieder nach Stilfs heimkehrte wurde er Mesner, heiratete, er war gerade 50 Jahre alt, und zog gemeinsam mit seiner Frau vier Söhne auf. Die kleine Landwirtschaft betrieb er nebenbei. Es gab Stimmen im Dorf, die meinten, er sei zu alt und es wäre zu spät für eine Familiengründung. Als er starb fehlten ihm vier Monate auf den 100. Geburtstag. Josef Platzer und Kreszenza Trafoier waren 49 Jahre verheiratet. Was er Siegi mitgegeben hat: “Nit lugg lossn!” (Nicht locker lassen) und von seiner Mutter: “Liab sein mit dia Leit!” Die Teemischung Zenza haben wir für sie gemacht.

16. März 2011

Wie ich zu den Kräutern kam ...

Siegi hat 25 Jahre in einer Bank gearbeitet. Sein Wunsch war es, in Stilfs zu leben und zu arbeiten. So kam eins zum anderen. 2005 hat er begonnen, sich intensiv mit dem Kräuteranbau zu beschäftigen. Nach dem Seminar für Kräuteranbau an der Laimburg wurde der Stadl für die Trocknung, Bearbeitung und Lagerung der Kräuter ausgebaut und er begann mit dem Bewirtschaften der Felder. Dann war es nicht mehr weit bis zur Gründung der “Stilfser Bergkräuter”. Unter diesem Namen verarbeitet Siegi Platzer gemeinsam mit Traude Horvath, Kräuter zu feinen Teemischungen. Traude kommt aus dem Burgenland. Sie ist Soziologin und hat einige Jahre ein Gasthaus in Wien geführt. Wir ergänzen uns gut.

Passwort vergessen ...

AGB | Privacy | Impressum

Bio EU Logo

Roter Hahn - Südtirol, Qualitätsprodukte vom Bauern

Partner-Shops: